Sign In

Zum Inhalt Zum Menü Zur Suche

U-Lab Weblog

High Line

Flanieren einmal anders...2009 eröffnete mitten in New York ein Park auf Stelzen, der sogenannte "High Line" Park. Die Stadtbewohner bewegen sich hier zwischen Häuserschluchten durch Blumenwiesen und Birkenwäldchen. Auf über 2,5 km erstreckt sich das neue Grün und folgt der ehemaligen Hochbahn vom Meatpacking District bis zur 34. Straße.

Die Bürgerinitiative "Friends of the High Line" störte sich in den 90er Jahren an dem Vorhaben, die stillgelegte Hochbahn abreisen zu lassen und initiierte einen Alternativ-Vorschlag für die Linie. Und das Resultat kann man nun heute bestaunen.

Die Gestaltung des Parks wurde von dem New Yorker Architektenteam Diller Scofidio & Renfro geplant. Der Entwurf orientiert sich an den bestehenden Gleisanlagen und fügt sich in das Gesamtbild ein. Jeder Teilabschnitt erhielt ein eigenes räumliches Thema.

Die "High Line" ist durchaus als positives Gentrifikationprojekt zu sehen, da hier die soziale Umstrukturierung alle Schichten anspricht.

Kommentar eintragen

HTML-Code wird als normaler Text angezeigt, Links und Email-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Folgende haben zum gleichen Thema veröffentlicht

Trackback-URL: http://ulab.architektur.tu-berlin.de/weblog/index.php?trackback/5

Die Kommentare dieses Eintrags als Atom-Feed abonnieren