Sign In

Zum Inhalt Zum Menü Zur Suche

U-Lab Weblog

StadtspreeKiezspree - Räumliche Impulsbänder: Kurze Wege

Ostbahnhof

Kurze Wege - Ostbahnhof

Der Ostbahnhof als wichtiges Infrastrukturelement soll aus seiner isolierten Position herausgelöst werden und zum Fluss hin geöffnet werden. Gerahmt durch ergänzende, bauliche Setzungen werden ein großzügiger Bahnhofsvorplatz und Freiraumfugen zur Spree entwickelt. Eine Haltestelle für den Spreebus stellt die weitere Verbindung in die Quartiere her. Westlich vom Ostbahnhof wird ein Standort für das zukünftige Busterminal vorgeschlagen. Insgesamt soll das Bahnhofsumfeld zu einem kompakten, gut vernetzten Dienstleistungsstandort mit markanter Architektur im größeren Maßstab entwickelt werden.

Kurze Wege - Ostbahnhof

S+U-Bahnhof Jannowitzbrücke

Vor dem Bahnhof Jannowitzbrücke soll ein Platz als Entree zum Flussraum entstehen und durch die Öffnung der heute vermauerten S-Bahnbögen der visuelle und auch fußläufige Kontakt zur Spree ermöglicht werden. In den Bögen des Viadukts werden Gastronomie und Läden mit regionalen Produkten (Design, Feinkost, usw.) angesiedelt und dadurch Aktivität an diesem attraktiven Ort erzeugt. Einige Bögen sollen auch als temporär nutzbare Räume für Ateliers und Galerien dienen. Ein dem Viadukt vorgelagerter Steg erschließt die S-Bahnbögen vom Fluss her und ermöglicht die fußläufige Verbindung direkt am Wasser.

Kurze Wege - Jannowitzbrücke

Kurze Wege - Jannowitzbrücke

Kurze Wege - Jannowitzbrücke

S+U Bahnhof Warschauer Straße

Viele Touristen kommen hier an, um East-Side-Gallery und die Kieze an der Spree zu erleben. Dazu soll die Orientierung erleichtert und die fußläufige Verbindung zum Wasser verbessert werden. Die Gehwege in der Warschauer Straße werden verbreitert, attraktiver gestaltet und die Fußgängerquerung über die Mühlenstraße gestärkt. Ein am Wasser stehender Aussichtsturm in der Sichtachse der Strasse führt den Besucher zum Fluss. Hier sollen auch eine Touristeninformation und ein Infopunkt zu den Bauvorhaben im Quartier integriert werden.

Kurze Wege - Warschauer Straße

Kommentar eintragen

HTML-Code wird als normaler Text angezeigt, Links und Email-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Folgende haben zum gleichen Thema veröffentlicht

Trackback-URL: http://ulab.architektur.tu-berlin.de/weblog/index.php?trackback/28

Die Kommentare dieses Eintrags als Atom-Feed abonnieren