Follow
     
view in english

URBAN LAB+

Internationales Netzwerk von Urban Laboratories

Im Kontext einer zunehmenden Verstädterung der Welt und einer stetig wachsenden Zahl und Größe städtischer Herausforderungen werden in den letzten Jahren im Bereich der Architektur und Stadtplanung vermehrt über die Qualitäten von "Global Learning" nachgedacht. Wie können zukünftige Architekten und Stadtplaner auf die komplexen Herausforderungen einer globalisierten Welt und vorschreitender Verstädterung vorbereitet werden?

URBAN LAB+ widmet sich dieser Fragestellung durch das Schaffen einer Plattform zum Dialog zwischen verschiedenen "UrbanLabs" – involviert in die universitäre Ausbildung und lokale Stadtentwicklungsprozesse – aus Europa sowie in den bedeutenden Regionen des städtischen Wachstums im Süden (Südfrika, Asien, Lateinamerika). In diesem Rahmen werden Handlungsansätze, Symposien zum Wissensaustausch, 'Hands-On'-Projekte als auch curriculare Handungsempfehlungen für die Ausbildung erarbeitet.

URBAN LAB+ ist als EU-Programm finanziert und setzt sich zusammen aus den Urban Laboratories an der TU Berlin, der Calabria Universität in Italien, der Bartlett School of Architecture, University College London, der École Polytechnique Fédérale de Lausanne, der Pontificia Universidad Catolica in Santiago de Chile, dem Indian Institute of Science in Bangalore, der Wits University in Johannesburg und Chinese University of Hong Kong.


1211109876543210